Datenschutzerklärung

Firma
Kulmbacher Schäftefabrik
Inh. Ludwig Erlwein
Luitpoldstraße 13
95326 Kulmbach
Amtsgericht Bayreuth HRA 870

Leiter des Unternehmens (Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer)
Inhaber: Ludwig Erlwein

der Datenschutzbeauftragte
Kontaktdaten des DSB: Hans Hübner Kulmbacher Schäftefabrik Luitpoldstraße 13 95326 Kulmbach

Anschrift des Unternehmens (Postanschrift)
Kulmbacher Schäftefabrik
Inh. Ludwig Erlwein
Luitpoldstraße 13
95326 Kulmbach

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Wir erfassen nur die Daten, die wir zur ordnungsgemäßen Auftragsdurchführung benötigen. Darüber hinaus werden ohne Zustimmung des Kunden keine Daten erfasst, gespeichert, verarbeitet.
Die Daten werden ausschließlich von der betroffenen Person erhoben. Dies ist auch unumgänglich, da sonst eine notwendige Anamnese nicht sachgerecht möglich ist.
Herstellung und Verkauf von orthopädie-technischen Hilfsmitteln, Handel mit Waren des Sanitätsfachhandels, Betreuung und Ausstattung von behinderten Menschen mit entsprechenden medizinischen Hilfsmitteln, um eine höhere Lebensqualität zu schaffen.
Rechtliche Grundlage dafür ist eine ärztliche Verordnung oder eine persönliche Vereinbarung. Zur Erfüllung dieser Zwecke werden in unserem Unternehmen personenbezogene Daten (DS-GVO Artikel 9) erhoben, verarbeitet oder genutzt.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können
Die Daten werden zur Versorgung der Patienten nach SGB V und SGB IX zur Genehmigung und zur Abrechnung von Hilfsmitteln mit gesetzlichen Krankenkassen, Berufsgenossen-schaften, Wehrbereichsverwaltungen, Sozialämter der Städte und Kreise, das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, private Krankenversicherungsgesell-
schaften sowie Orthopädische Versorgungs-stellen weitergeleitet.
Es werden nur Daten weitergeleitet für die eine gesetzliche Vorschrift dies vorschreibt.
Zur Überprüfung der Notwendigkeit der Versorgung können Daten auch an den MDK
(Medizinischer Dienst der Krankenversicherer) weitergeleitet werden.
Rechtliche Grundlagen sind neben den Sozialgesetzbüchern die Richtline 93/42/EWG sowie das Medizinproduktegesetz (MPG) und seine Differenzierungen. Darüber hinaus die Hilfsmittel-Richtline und das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG).
Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Vertrieb, Lager, Werkstatt).
Externe Auftragnehmer: (Auftragsverarbeiter) entsprechend Artikel 28 DS-GVO zur Abwicklung der Abrechnung mit den Kostenträgern.

Regelfristen für die Löschung von Daten
Die Löschung der allgemeinen Verwaltungs- und Finanzbuchhaltungsdaten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (in der Regel sind das 10 Jahre);
Patientendaten werden nach Ablauf der Produktlebensdauer – jedoch frühestens nach 5 Jahren vernichtet. Diese Aufbewahrungsfrist ergibt sich aus dem MPG und folgende.
Diese Regelung gilt für alle elektronisch gespeicherten oder in Papierform im Unternehmen vorhandenen Daten.
Eine geplante Datenübermittlung in Drittstaaten
Es findet keine Übermittlung statt.

Widerruf der Verwendung der Daten
Da wir die Daten nur nach den gesetzlichen Vorgaben verarbeiten müssen wir auch die von den Gesetzen und Verordnungen festgelegten Aufbewahrungszeiten einhalten. Danach erfolgt die Löschung.
Soweit der Kunde uns die Verwendung seiner Daten zu eigenen Werbezwecken genehmigt hat, kann diese jederzeit widerrufen werden.
Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung bleibt bis zum Widerruf unberührt.
Der Kunde hat nach Artikel 15 DS-GVO das Recht auf Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten und wenn Fehlerhaft, dann auch das Recht auf Berichtigung seiner, bei uns gespeicherten Daten.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Jedem Kunden steht das Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.
Die für unseren Firmenstandort zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27
91522 Ansbach
Tel.: 0981/ 53-1300
Email: poststelle@lda.bayern.de
Online Beschwerdeformular https://www.lda.bayern.de/de/beschwerde.html
Eine Beschwerde kann auch bei der „Heimataufsichtsbehörde“ (Aufsichtsbehörde für den Wohnort des Kunden) erfolgen